Die Kosovo Mafia betoniert erneut illegal bei Durres herum, versucht erneut Geldwäsche mit Betrugs Immobilien über München

Für Wahlkampf Hilfe, darf jeder Bauen wo er will. Diesmal wird einer der dubiosten Gestalten in München, mit seiner Albaner Frau, die keine Bildung und Schule hat, ins Geldwäsche Betrugs Geschäft eintreten, wo schon Andere Deutsche mit der Kosovo Mafia mitmachten, vor den letzten Parlamentswahlen in 2013.

Die Kosovo Verbrecher. konnten trotz Deutscher Lobby Hilfe, kein Grundstück verkaufen, denn der Betrug ist einfach zu gut bekannt. Mit Garantie einer Baugenehmigung, welche es nie gegeben hat, was ebenso Betrug ist.

Immobilienkauf im Ausland, was oft im Desaster endet

Strasse

In 2013: Wenn man die Bilder vergleicht, stellt man schnell fest, das die Anbieter nicht einmal die Grundstücks Grenze auch nur ungefähr kennen.
Eine Direktorin erklärt die Gesetze, welche mit der Weltbank seit 1993 gelten

Ohne Beton Rüttler, bauen Kriminelle auf dem Stand, im Meer neue Molen und Gehwege, was das Meer schnell zerstören wird. Diebstahl: Ausfall der Innenstadt Beleuchtung in Durres, Antike Stadt Mauer wird betoniert

Illegales Betonieren und erneut die übelste Kosovo Mafia.

Vollkommen von der Albaner Mafia kontrolliert, macht nun über seine Ehefrau auch ein Max Brym mit Kosovo – aktuell bei jedem Artikel Reklame für vollkommen illegale Appartment Bauten und Mafia Geldwäsche Geschäfte bei Durres. Die Website ist vor 10 Jahren schon extrem unserös gewesen, nun stieg man offiziell in Mafia Geschäfte ein, denn alle Bauten bei Plepa, sind illegal gebaut und praktisch Alles was die Kosovo Mafia dort schon auf über 1.000 Hektar gestohlenen Land trieb. Das Betrugs Projekt: „Lalzit Bay Resort“ ist insolvent, trotz Baugenehmigung und einem Wirrwahr, gefälschter Grundstücks Dokumente.

Desaster in Tradition: 1.300 Appartment Häuser haben keine Genehmigung

aus kosovo-aktuell: diese Real-Estage Werbung, ohne Firmen Namen, QKR Registrierung in Albanien.

Werbeanzeige – Schöner Wohnen am Meer in Albanien

In einem Vorort der albanischen Hafenstadt Durres entsteht gerade ein neuer Wohnkomplex. Eine zwei oder drei Zimmerwohnung kostet pro qm zwischen 350 und 450 Euro. Die Wohnungen haben internationalen Standard. Das Architekturbüro hat seinen Sitz in Mailand. Zum Meer sind es 5 Minuten zu Fuß. Wer seinen Lebensabend oder seinen Urlaub im angenehmen Klima kostengünstig verbringen will,sollte sich angesprochen fühlen. Der Preis ist unschlagbar. Die Wohnungen sind auch über das örtliche Tourismusbüro vermietbar. Für nähere Informationen – Exposee Bilder – wenden sie sich an die E-Mail Adresse des Bauträgers. Sie können sich mit dem Verkäufer in deutsch, englisch und albanisch in Verbindung setzen.

E- Mail Immobilie am Meer in Albanien

E-Mail sramabaja@hotmail.com

Bild vom Strand

Bildergebnis für rrashbull

Die selben Verbrecher, wo es die AFD Doku gibt, die südlich Durres bauen, identisch die Splendid Mafia. Bau Qualität und Standards sind nicht gefragt bei der EU Mafia. Implementierung von Gesetzen Null, wobei die Juristen nicht einmal verstehen, was ein Gesetz ist. 60 % der Wälder sind zerstört, über 22.000 ilegale Bauten an der Küste, welche die jeweilige Mafia Regierung finanzieren.

Der neue Durres Fischereihafen ein Super Skandal, wurde von der Super Mafia besetzt und wird als Privat Hafen in diesem Baubetrug der STRABAG betrieben nie an die Regierung übergeben. Die STRABAG weiß nichts von diesem Projekt, also Ausschreibungs Betrug wie immer und die STRABAG Tochter in Albanien ist nicht einmal daran beteiligt, schweigt aber. System: mit „Ilegalen“ Bauten auch in Natur Schutz Gebieten

Fischerei Hafen

Fischerei Hafen Durres besetzt von der Mafia

EBRD finanzierte Umwelt Verbrechen des Betruges, als man die 10´ te Zement Fabrik finanzierte

Durres Abwässer: Milliarden für Strom, Wasser, Abwasser versinken im „Schwarzen Loch“ der Infrastruktur Aufbau Mafia

Super Kriminelle aus dem Kosovo mit ihrem illegalem Hotel PALACE, bauen weiter illegal, wo es eine Doku schon aus 2011 gab. Am Eingang zum Hafen Durres, Autobahn Kreisel, um ihre Geschäfte wie vor 20 Jahren im Hafen abwickeln zu können. Gefährlich verseuchte Strände, durch diese Abwässer Hotels der Super Mafia, wo schon Internationale Konferenzen stattfanden.

Langzeit Kriminelle, wie Natasho Paco, machen was sie wollen, wo über 39 % der Strände nach EU Berichten in Albanien von Abwässern verseucht sind.

Edi Rama: Durres – Wahlkampf Leiterin „Natasho Paco“ eine langzeit Kriminelle schon als Präfektin

illegale Bauten, Geldwäsche, Edi Rama’s Mafia Polizei: Dalleadyshe BICI – Polizei Direktor: Ervin Hasrama

Lefter Koka, zerstört erneut Durres, Wälder, Parks mit seinen illegalen Bauten

Bekanntes Mafia Hotel von West nach Ost, wo verurteilte Verbrecher ihre illegalen Hotels und Bars bauten.
Shqipëria ‘zjen’ nga kriza politike, por shikoni çfarë i bën detit Vangjush Dako në Durrës…
Postuar më: 27 April 2017 20:58

Pikërisht në momentet kur kriza politike në vend është në kulmin e saj, diku puna dhe betony nuk ndalen, madje as brenda në det…

Në plazhin e Durrësit po ndodh ajo që nuk mund të imagjinohet.

Ambientalisti dhe Inxhinieri Sazan Guri ka marrë guximin të denoncojë një tjetër shkelje sipas tij të bërë nga kryebashkiaku Vangjush Dako.

Prof. Guri argumenton se një ndërtim pa leje mjedisore dhe pa project po hedh beton në buzë të detit në plazhin e Durrësit, gje e cila sipas tij, është në kundërshtim të plotë me të gjitha ligjet.

Nëpërmjet një statusi në profiling e tij në Facebook, Prof. Sazan Guri shkruan:

“Ore qytetare, ore prokurore, ore biznesmen, ore pushtetare, ku po ju con mushka? Keni pare e degjuar te betonizosh ujt e detit, reren e plazhit, pa leje ndertimi, pa leje mjedisi, pa pyetur qytetaret, jo per qellim publik, jashte planit te territorit?

Shifni dhe flisni vete. Na thoni ca te mbrosh me para ne kete vend, ku cdo dite pillet nje moster me te tmerrshme se nje dite me pare!”.

http://www.mapo.al/2017/04/shqiperia-zjan-nga-kriza-politike-por-shikoni-cfare-i-ben-detit-vangjush-dako-ne-durres/1

Skandale ohne Ende, schlimmer wie die Taliban und Co.

Das Laze Resort will als Wahlkampf Gründen nun eine Edi Rama Firma: Edil-Al übernehmen, der Dulaku Brüder, welche vor über 10 Jahren schon etliche Projekte machen wollte, aber wegen den Wild West Zuständen in Albanien, nie ein Projekt begann. Solange keine Gesetze gelten in Albanien, keine Staatsgarantien, ist das Projekt mit 5 Sterne Hotel nur eine der vielen Luftnummern in Albanien, denn Geldwäsche Appartment Bauten stehen, ebenso alle leer, inklusive Milliarden Geld Versenkung korrupter EU, KfW Leute in Infrastruktur Projekte, wo nur Gelder gestohlen werden. Inzwischen haben 1.300 illegel gebaute Appartment Blocks keinerlei Dokumente, vor allem in Tirana und Durres: EU, Weltbank, KfW finanziert.

Die Geldwäsche Immobilien mit gefälschten Dokumenten der Drogen-, Banken Finanz Mafia sind unverkäuflich in Albanien

Resort turistik në Gjirin e Lalzit, Rama: I pari me pesë yje, do të punësohen 1500 persona


Resort turistik në Gjirin e Lalzit, Rama: I pari me pesë yje, do të punësohen 1500 persona

Kryeministri Edi Rama mori pjesë sot në nisjen e punimeve për ndërtimin e një kompleksi turistik me pesë yje në Gjirin e Lalzit.

Rama tha se menjëherë pas nisjes së punës, do të punësohen 600 persona, ndërkohë që pas përfundimit të punimeve punësohen në vazhdimësi 1500 persona.

“Është struktura e parë me pesë yje në vend. Mezi presim të shohim investimin tjetër në zonën e Dhërmiut. Edhe aty ambicia është po kjo, për të ndërtuar një tjetër resort me pesë yje. Jemi afër të finalizimit të disa proceseve të tjera që nga Divjaka deri në Kepin e Stillos”, u shpreh kreu i Qeverisë gjatë ceremonisë.

Kompleksi turistik në Gjirin e Lalëzit, do të ndërtohet nga Kompania Edil Al. I pagëzuar me emrin “San Pietro Resort”, projekti synon që në gjithë sipërfaqen e truallit prej 350.000 m², do të jenë të ndërtuara 140.000 m² sipërfaqe ndërtimi nga të cilat, 98.600 metër katror do të jetë fshati turistik, një rezidencë e ndërthurur me vila dhe apartamente dhe 41.400 m² do të jetë hoteleri dhe resort.

Tags: , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.